2017
Januar
Innerschwizer Tour

neun glückliche Gesichter liefen nach lang ersehntem Schneefall bei Steinerberg Richtung Wildspitz los.
Es schneite und rieselte während des gesamten Aufstiegs, hie und da ein blaues Loch. Auf dem Gipfel, leider keine weite Sicht, dafür einzigartig still, ohne Wind assen wir gemütlich unseren Zwipf und genossen den Kaffe mit Kuchen drinnen in der warmen Wildspitz Stube bevor's über die schön beschneiten Wiesen zur Abfahrt ging. Es waren keine Stein-Skier notwendig, sondern eher eine Brille für eine angenehmere Sicht. Für die einen die erste dieses Jahr, für andere die erste Zentralschweizer Voralpen Tour und alle waren wunderbar zufrieden mit dem Schnee und dem Tag.
Februar
Die Tour hat nicht stattgefunden.
Der zweite Kursabend wurde erfolgreich durchgeführt.
18 motivierte BergfreundInnen machten sich am Samstag mit dem ÖV auf den Weg Richtung Realp. Bei einem stetigen Kampf zwischen Sonne und Nebel, sowie etwas hitzigem Wetter ging es gemütlich zu unserem Tagesziel, den Schafsberg. Mit wunderschönem Pulver, einigen "First-Lines" und sonnigem Wetter ging es zum Hotel Tiefenbach. Nach einem Ausbildungsblock zu LVS, Schaufel und Sonde war das Aprés-Ski-Bier verdient. Am Sonntag machten sich die Bergfreunde zum chli Bielenhorn auf um diesen wunderschönen Gipfel bei Sonnenschein zu geniessen. Die Abfahrt zur Sidelenhütte/Bielenstaffel war dann leider schon etwas gedeckelt. Der anschliessende Aufstieg in Richtung Älpetistock mit der "Poweder-Abfahrt" zum Tiefenbach machten das Wochenende aber perfekt! Herzlichen Dank allen Teilnehmenden und Leiter. Es war top!

Fotos

  • Tourenbericht Chronenstock

    Frau Holle bereicherte nicht das Mittaggüpfi mit Schnee, dafür aber die Lidernen. Am Käppeliberg schnallten, in der morgendlichen Kälte, ein Walliser, eine Zugerin, ein Luzerner, eine Luzernerin und ein Tessiner, die Fälle auf die Skis und marschierten Tal einwärts, dem Chronestock entgegen. Die Kälte verflog mit der Sonne und stahlblauem Himmel. Rund vier Stunden nach dem Start war der Gipfel erreicht. Belohnt wurden wir mit einer prachtvollen Aussichtung und einer süssen Überraschung. Die Abfahrt beschenkte uns mit viel Pulver und manchem unbefahrenem Hang.

    Fotos

  • Aufgrund der Verhältnisse wurde das Tourenziel geändert (Eggenmandli). Die Tour wurde erfolgreich durchgeführt. Das Wetter war schön, die Landschaft schöner und der Schnee genial. Die Teilnehmer - egal ob KönnerInnen oder NeueinsteigerInnen - kam voll und ganz auf ihre Kosten!

    Fotos

  • März
    Statt in die Val Medel gings aufgrund der Verhältnisse ins Safiental, wo die Neuschneemenge deutlich geringer war.
    Von Trun am Samstag Morgen nach Thalkirch und von dort aufs Bärenhorn. Schöne Abfahrt über noch einigermassen pulvrige Schattenhänge mit anschliessendem Gegenanstieg und Abfahrt in sehr frühlingshaften Verhältnissen.
    Untergebacht und herrlich verpflegt wurden wir im Turrahus. Am Sonntag gings dann auf den Piz Tomül, gefolgt von einer, trotz Nebelpassage, sehr lohnenden Abfahrt.

    Fotos

  • April
    Die Tour über den Chaiserstock, Chronenstock und schlussendlich auf den Blüemberg wurde erfolgreich durchgeführt.
    Mai
    Mit Regen, Schnee, Sonne, Wolken, Nebel und Wind schlossen wir den Winter erfolgreich an resp. auf den Fünffingerstöck ab.

    Fotos

  • Juni
    Vom Eigental übers Mittagsgüpfi, die Blaue Tosse und den Risetestock gings in die Tossenalp. Danke an dieser Stelle für die Gastfreundschaft! Am zweiten Tag verkürzten wir die geplante Tour und wir gingen über den Schlierengrat zum Glaubenberg

    Fotos

  • Juli
    Der Fuss und die Zehen sind frei beweglich und passen sich perfekt an den Untergrund an. Die Sensibilität und Beweglichkeit unserer Füsse lässt uns Barfuss sicherer und leichter laufen. Dabei arbeiten alle Muskeln und Gelenke mit. Der Fuss wird lebendiger, kräftiger und weniger verletzungsanfällig. Wer barfuss geht nimmt automatisch eine gesunde Körperhaltung ein. Der Fuss rollt natürlich ab, und das entlastet Knie und Bandscheiben. Barfuss gehen verbessert die Blutzirkulation in den Beinen und beugt damit aktiv verschiedene Leiden aufgrund mangelnder Durchblutung vor.
    Beim Fortbewegen mit Fivefingers arbeiten viele Muskeln und Sehnen welche sich anfangs erst wieder entwickeln müssen, weil sie durch das Tragen von Schuhen nicht gefordert werden. Der Fuss wird wieder stabiler und leistungsfähiger.

    Fotos

  • November
    Seit langem wieder einmal Schnee in der Balismatt. Umso schöner die heimelige Balismatt bei Speis und Trank geniessen zu können. Der nachfolgende Tag lud dann eher zum gemütlichen Frühstücken als zu sportlichen Aktivitäten ein. Eine gelungenes Jahr und ein gelungener Abschluss.
    Dezember
    Ein Saisonauftakt wie er im Bilderbuch steht! Zwanzig Teilnehmer konnten bei besten Verhältnissen den sonnigen und stimmungsvollen Aufstieg von Illgau auf's Laucherenstöckli geniessen. Pulverhänge vom Feinsten sowie Kaffehalt bei der Sterneck - ein echter Genuss! Ein grosses Dankeschön an die Co-Leiter Rainer, Bruno und Andi - es hat grosse Freude gemacht zusammen mit euch und der tollen Teilnehmergruppe in die BL Skitourensaison zu starten.

    Fotos

  • botMessage_toctoc_comments_926