Skihochtouren Berner Oberland

06.04.2024 - 09.04.2024   (Charlotte Demuth)

6.4-9.4. Skihochtouren im Berner Oberland

Am Samstag Morgen, 06.00 Uhr, waren 6 Bergfreunde mit grossen Rucksäcken, Ski und viel Freude am Luzerner Bahnhof.
Es ging los Richtung Jungfraujoch mit diversen Transportmittel. Das Wetter war prächtig, die Stimmung fröhlich, denn alle freuten sich auf Sonne, Berge und Schnee.
Der Start im Jungfraujoch zum Mönchsjoch mit Abfahrt auf dem ewigen Schneefeld, bis zum Einstieg, war schon ein Genuss. Der Aufstieg zum grossen Fiescherhorn hatte schon so Einiges zu bieten. Mit den aufgebundenen Ski ging es hoch über den Fiescherschattel, danach kamen unsere Jausensäcke zum Zug. Eine Stärkung und ein guter Schluck Tee waren nötig, um danach den ersten 4000er zu besteigen.
Die darauf folgende Abfahrt über das Walliser Fiescherfirn war eine Herausforderung. denn der Schnee war sehr schwer.
Der Kleine Aufstieg dann zur Finsteraarhornhütte wurde auch noch bewältigt und bei guter Laune, Bier und kleinen Snacks erholten wir uns vom ersten Tag.
Pünktlich um 18.00 Uhr wurde zum Hütten-Znacht gerufen und unsere Bäuche füllten sich mit Suppe, wunderbaren Salat und Risotto. Die Birne mit Schokolade machte den Abschluss.
Um 20.00 Uhr versprach der Wetterbericht für Sonntag, viel Saharastaub in der Luft und einige Wolken. mit diesem Wissen wurden bald die Betten aufgesucht, denn für Sonntag stand das Finsteraarhorn auf dem Plan.
05.30 Uhr waren alle beim Frühstück , 06.30 Uhr hiess es Abmarsch.......der steile und etwas harte Aufstieg forderte alles von uns und bis zum " Frühstücksplatz" ging es kontinuierlich "oppsi". Eine kurze Rast und weiter ging es zum Hugisattel. Dort war das Depot für die Ski und mit den Steigeisen ging es nun den Grat hoch. Eine schöne Kletterei bei guten Verhältnissen.
So kletterten wir in zwei 3er-Seilschaften dem Gipfel entgegen. WOW, was für ein Gefühl, als das Kreuz dann plötzlich vor uns war !!!!! Der wunderschöne Rundblick war, wie vom Wetterbericht angekündigt, leider etwas getrübt, aber nichts desto trotz, das Fotoshooting fand alleweil statt. Wie hoch so runter ,mit einer Abfahrt in nicht gerade einfachem Schnee.
Die wohlverdiente Pause war wieder beim Frühstücksplatz. Es wurde gelacht und gewitzelt und unsere Muskeln konnten sich lockern. Wir erreichten die Hütte und jetzt hiess es BIER und SALZ!!!! Alle waren in bester Stimmung, man erzählte sich Geschichten von anderen Erlebnissen. Nach einem feine Znacht war schon bald klar, der Montag wird der Abreisetag, das Wetter, welches um 20.00 Uhr am Fernseher durchgegeben wurde, bestärkte den Entscheid. Willy entschied sich für einen frühen Abmarsch, da die Temperaturen im Verlauf des Tages sehr anstiegen. So war unser Frühstück wieder um 05.30 Uhr und eine Stunde später fuhren wir zuerst den Fieschergletscher runter und stiegen über den Galmigletscher hoch zum Galmihorn.
Dort oben angelangt, wurde eine Pause eingelegt, es bot sich uns ein herrliches Alpenpanorama, Finsteraarhorn, Lauteraarhorn, Schreckhorn und Oberaarhorn, nur um einige zu nennen.
Wir fuhren über die Bächlilicke nach Reckingen, eine tolle Sulz-Abahrt erwartete uns. Zum Schluss mussten wir uns den idealen Weg ein bisschen suchen und erreichten mit einem kurzen Fussmarsch unser Ziel.
Ab Reckingen fuhren wir mit ein paar Umsteige-Stops, die sofort durch Kaffee überbrückt wurden, wieder nach Luzern. So gingen unsere tollen Tage, alle mit glücklichen Gesichtern und viel Erlebten im Rucksack, zu Ende.

Lieber Willy, herzlichen Dank für diese schöne Zeit, in einer wunderschönen Bergwelt.

Teilnehmer : Markus, Beat, Irene, Gianni und Charlotte





Fotos



  • zurück